Die Stiftung Burg Ravensberg

Um im Jahre 2001 dem kostenbegründeten Verkauf der Burgruine Ravensberg durch das Land Nordrhein-Westfalen zuvor zu kommen, schlug die Stiftung für die Natur Ravensberg aus Kirchlengern eine Stiftungslösung vor. Bei ihrem Vorschlag ließ sie sich von der Überlegung leiten, dass der Burg Ravensberg sowohl in geschichtlich-kultureller als auch in ökologischer Hinsicht eine hohe Symbolkraft zukommt. Für große Teile der Bevölkerung des Ravensberger Landes und weit darüber hinaus stellt die Burg einen wichtigen Identifikationspunkt dar, denn wohl ein jeder in der Umgebung kennt die Burg seit Kindertagen und ist schon als Schülerin oder Schüler mindestens einmal auf die Burg gewandert.

Es kam zur Gründung einer unselbständigen Stiftung unter der Treuhandschaft der Stiftung für die Natur Ravensberg. Deren Aufruf, ihr bei der Beschaffung des Stiftungskapitals zu helfen, beantwortete die Bevölkerung mit einer überragenden, alle gesellschaftlichen Schichten ergreifenden Spendenbereitschaft. Diese erbrachte 200.000 € als Beitrag für das Stiftungskapital. Mit weiteren 300.000 € der Stiftung für die Natur Ravensberg und mit 300.000 € der Nordrhein-Westfalen-Stiftung wurde die unselbständige Stiftung Burg Ravensberg am 1. Juli 2004 gegründet. Die unentgeltliche Geschäftsführung und Vertretung im Rechtsverkehr übernahm vorerst die Stiftung für die Natur Ravensberg.

Seit 2011 ist die daraus hervorgegangene, private “Stiftung Burg Ravensberg” rechtlich selbstständig. Ihr Stiftungskapital beträgt 1,2 Million Euro. Die Stiftungsratsmitglieder sind Personen, die die Bereiche Geschichte, Kultur, Natur, Pädagogik und Finanzen repräsentieren. Im Rechtsverkehr wird sie durch den Vorstand vertreten. Die Satzung auferlegt der Stiftung den Schutz des Denkmals Burg Ravensberg und der umliegenden Natur – des FFH-Naturschutzgebietes Ravensberg-Barenberg innerhalb des Teutoburger Waldes. Sie verwirklicht ihren Satzungszweck durch die Restaurierung und Pflege der Bausubstanz und durch eine pädagogische Betreuung zahlreicher Kindergartengruppen und Schulklassen. Aber auch die Arbeit mit Erwachsenengruppen durch Führungen und Vorträge steht nicht zurück.

Dabei wurde und wird die Stiftung Burg Ravensberg unterstützt durch:

Nordrhein-Westfalen-Stiftung | Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen | Stiftung für die Natur Ravensberg | Deutsche Stiftung Denkmalschutz | Dr. Bauckloh Stiftung | Spenden aus der Bevölkerung und der heimischen Wirtschaft | zahlreiche ehrenamtliche Helfer